Ausdehnungsgefäß

  • Ronald 

Ausdehnungsgefäß

Bericht unseres Mitarbeiters Herrn Ensar Sertkan – 14.10.2018

Ein Ausdehnungsgefäß gibt es nicht nur für die Heizung, sondern auch für Trinkwasser (durchströmt).
Dieses ist meistens im Rücklauf der Heizungsanlage angeordnet bzw. im Trinkwasser im Zulauf zum Warmwasserspeicher durchströmt angeschlossen.

Dabei fristet das Ausdehnungsgefäß eher ein ruhiges und beschauliches Leben. Heizt die Anlage auf, nimmt es das Ausdehnungsvolumen des Wassers auf.
Sinkt die Systemtemperatur wieder, führt es das Ausdehnungswasser ins System zurück. Der Wasserdruck in der Anlage bleibt somit konstant.

Oftmals sind die Ausdehnungsgefäße zu klein ausgelegt, so das es nicht das Ausdehnungsvolumen der Anlage aufnehmen kann und der überschüssige Druck über das Sicherheitsventzil entweicht.

Was passiert bei einem defekten Ausdehnungsgefäß?

Beim Aufheizen der Anlage steigt der Druck und das Sicherheitsventil beginnt zu tropfen. Bei Abkühlung des Systems sinkt der Druck, den es fehlt
jetzt das Wasser, welches über das Sicherheitsventil abgetropft ist. Der entstehende Unterdruck wird über die Heizkörperventile ausgeglichen, indem Luft eingezogen wird. Die Ventile der Heizkörper sind nämlich nicht luftdicht, sondern nur wasserdicht. So kommt es zum “Gluckern” in den Heizkörpern.
Wird der Mindestanlagendruck unterschritten, schaltet ein Wasserdrucksensor zur Sicherheit die Anlage ab.

Wenn jetzt der Kunde einfach selbst Wasser nachfüllt, so kommt es zur schrittweisen Zerstörung der Heizungsanlage durch kalkhaltiges un mineralhaltiges mit Sauerstoff angereichertem Wasser, was wiederum zur Korrosion führen kann.

Das Nachfüllen der Heizungsanlage darf nur über einen Systemtrenner BA und meist nur mit behandeltem Wasser vorgenommen werden. Normales Leitungswasser darf nur als sogenanntes “Ergänzungswasser” nachgefüllt werden.

Bei einer Wartung wird durch unser Meisterbetrieb Ihr Ausdehnungsgefäß jährlich auf seine Funktion überprüft.

Als Sachverständige und Gutachter für Heizung, Bad, Sanitär und Trinkwasserhygiene können wir auch Ihre gesamte Heizungsanlage und Trinkwasseranlage überprüfen.

Bericht unseres Mitarbeiters Herrn Ensar Sertkan – 14.10.2018


| HEIZUNG | BAD | SANITÄR | TRINKWASSER-HYGIENE | KLIMA | WARTUNG | BAU-GUTACHTER | BAUFORENSIK | SCHIMMEL-GUTACHTEN | THERMOGRAFIE |